Tumblelog by Soup.io
Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.

August 01 2014

Glenn Greenwald will sich nicht für den NSA-Ausschuss ...

Glenn Greenwald will sich nicht für den NSA-Ausschuss zum Affen machen.
Er wolle den Bundestag gerne dabei unterstützen, wenn es um eine "ernsthafte Untersuchung" der Ausforschung von Deutschen durch die NSA gehe, schreibt Greenwald. Durch die Ablehnung, den "Schlüsselzeugen" Snowden zu vernehmen, hätten deutsche Politiker jedoch gezeigt, dass es ihnen wichtiger sei, die USA nicht zu verärgern, statt die NSA-Spionage ernsthaft aufklären zu wollen.
Sehr schön!
Reposted fromfefe fefe

September 27 2013

9350 6537 500
tagespropaganda
Reposted frommaximized maximized viaFreeminder23 Freeminder23

September 24 2013

Anonymous
Erste Nachweise für #Wahlbetrug in Deutschland +++ #Bundestagswahl 2013 punktuell manipuliert +++ immer mehr Ungereimtheiten +++ Medien haben offensichtlich kein Interesse an einer Berichterstattung

Seit 2 Tagen tobt eine riesige Diskussion in sämtlichen sozialen Netzwerken. Kurz nach Bekanntgabe der ersten Prognosen, fanden sich mehrere hunderttausende auf Facebook und Twitter ein und äußerten zeitgleich Ihre Zweifel an Korrektheit der Bundestagswahl 2013. Das böse Wort Wahlbetrug machte relativ schnell die Runde. Auch gestern wurde wieder heftig diskutiert. Per Kommentar berichteten viele Tausend Facebook Nutzer, von zum Teil unglaublichen Vorkommnissen in deutschen Wahllokalen. Auch wir waren nicht ganz untätig und haben aus verschiedenen Quellen einiges an Material zusammengetragen. Trotz der Heftigen Reaktionen der User auf Facebook, findet man so gut wie keine Zeitungsartikel zum Thema. Man hat den Eindruck, als besteht Nirgenswo auch nur das Geringste Interesse den offenen Fragen nachzugehen. Die nachfolgenden Rechercheergebnisse lassen wir bewusst unkommentiert. Die Meinungsbildung überlassen wir jedem einzelnen von Euch.

1. Fall – Nachgewiesener Wahlbetrug im Wahlbezirk Detmold. Zu sehen ist das Kontrollformular von Dennis Bottek, einem bei der Stimmauszählung anwesenden Wahlbeobachter. Darauf notiert sind alle gezählten Stimmen der einzelnen Parteien für den Wahlbezirk Detmold (Pivitsheide). Für die SPD wurden zum Beispiel 92 erhaltene Stimmen vermerkt. Amtlich veröffentlicht wurden kurze Zeit später allerdings 241 Stimmen für die SPD. Also 149 Stimmen mehr. Der Anteil der AfD fiel in diesem Wahlbezirk folglich von 6,5% auf 5,25%. Quelle: http://wahl.krz.de/BW2013/05766020/index.htm

2. Fall – Hamburger CDU vermisst die Stimmen von 100.000 Briefwählern.

Ob die CDU versehentlich die CDU beklaut hat ist nicht bekannt. Gesichert ist hingegen, dass die 100.000 Stimmen verschwunden sind. Möglicherweise hat sie der Hund gefressen. Die CDU Hamburg veröffentlicht auf Ihrer Internet-Präsenz eine Meldung mit der Überschrift: ”Wo sind 100.000 Hamburger Briefwähler geblieben? Massive Ungereimtheiten beim Hamburger Wahlergebnis dringend aufklären” Die vollständige Meldung könnt ihr hier nachlesen:

http://www.cdu-hamburg.de/presse/pressemitteilungen/detail/artikel/wo-sind-100000-hamburger-briefwaehler-geblieben-massive-ungereimtheiten-beim-hamburger-wahlergebni.html

3. Fall - Unregelmäßigkeiten bei Stimmauszählung. Zweitstimmen von AfD in Meppen einfach für ungültig erklärt. Hier der ein Zeitungsartikel dazu:

http://www7.pic-upload.de/24.09.13/45n8t1jgsnvt.jpg

4. Fall – Mehr Wähler als Wahlberechtigte

Ein Facebook-User veröffentlichte auf der offiziellen Facebook Seite von der AfD ein Foto eines Stimmenauszählungsprotokolls, worauf zu erkennen, dass mehr Wähler ihre Stimmen abgegeben haben, als es Wahlberechtigte gibt. Wir haben das Bild gestern schon auf unserer Seite veröffentlicht. Aufrufbar unter:

http://www.facebook.com/photo.php?fbid=591537397559391&set=a.271639422882525.63343.271619909551143&type=1

4. Fall - Augenzeugenbericht von David Wittwer, einem Facebook Nutzer. Hier sein Kommentar auf der offiziellen Seite der AfD:

“So passt mal auf!!!!!!!!!!! Ganz neu Info für alle! !!!! Bei uns gibt es gerade Stress im Ort. Warum kann ich euch sagen. Es haben 65 Mann die AfD gewählt. Und in der Zeitung hieß es null stimmen für die AfD. Hm! Ein paar Leute wollten sich das nicht gefallen lassen und haben die Zeitung angerufen. Als Antwort hieß es wir lassen uns kein Wahlbetrug vorwerfen. Und sie haben die zahl von Wahlbeauftragten. Der die zahlen weiter gibt. Und einer von mein Ort war bei der Auszählung dabei und hat genau gesehen das es 65 waren und der Wahlbeauftragte gibt die zahlen weiter und sagt nein AfD hat null. Was soll das. Also meine und der anderen 64 stimmen fehlen euch!!!!!!! Und ich will nicht wissen wo es noch überall war das die Stimmen verschwunden sind. AfD kümmert euch darum das ist WAHLBETRUG.”

5. Fall – Trotz nur drei Stiummen Unterschied sieht das städtische Wahlamt keinen Grund nochmal nachzählen zu lassen.

Im Essener Süden entschied Matthias Hauer (CDU) im Kampf um das Direktmandat das Rennen für sich. Nur zu drei Stimmen weniger brachte es Petra Hinz von der SPD. Nun, aufgrund dieser Knappheit ist ein Antrag die Stimmen nochmals nachzuzählen verständlich. Das städtische Wahlamt sieht jedoch keinen Anlass noch einmal alle Stimmen zu zählen, schreibt “derwesten” – Auf Grund des großen Drucks werde man sich aber die Listen nochmal ansehen. Ob dann wirklich nochmal nachgezählt wird, wird in ein paar Tagen entschieden. Hier der Bericht auf “derwesten”:

http://www.derwesten.de/staedte/essen/drei-stimmen-unterschied-wahlamt-will-nicht-nachzaehlen-id8483198.html

6. Fall - Bewiesen ist auch, dass nur bei wenigen Wählern die Identität mittels Ausweis überprüft wurde. Einfach mal in den vorangegangenen Postings scrollen. Gibt einige hundert Kommentare von Nutzern die bestätigen , dass man ohne Kontrolle eine gültige Stimme abgeben konnte. Folglich weiß man auch nicht, ob tatsächlich der Wahlberechtigte selbst abgestimmt hat oder eine andere Person für eine ganz andere Partei. Die Wahlkarten nicht mal ansatzweise fälschungssicher. Einfacher Druck auf Pappe.

Unklar ist bisher auch was mit den Stimmrechten der ganzen Nichtwähler passiert ist. In der Vergangenheit gab es bereits Fälle, wo Stimmzettel von Leuten aufgetaucht sind, die nachweislich keine Stimme abgegeben haben. Da die Anzahl der Nichtwähler nicht gerade unbeträchtlich ist, wäre eine Manipulation durchaus profitabel. Das sollte geprüft werden. Anhand der Listen ist bekannt wer wählen war und wer nicht. Ein gegenseitiger Abgleich und eine entsprechende Nachfrage beim Wahlberechtigten könnten hier sehr schnell Klarheit bringen.

Alles nur Einzelfälle? Nein! Seit 2010 wurden gut zwei Dutzend Fälle von Wahlbetrug in Deutschland dokumentiert. Eine entsprechende Liste inkl. Quelle finden ihr unter:

http://rupp.de/briefwahl_einspruch/briefwahl_wahlbetrug.html

Wer der Meinung ist, dass hier Wahlbetrug stattgefunden hat, kann dieses Posting gerne teilen und weiterverbreiten.

Hier noch ein Artikel aus der Wirtschaftswoche, indem sich Autor Oliver Voß auf 2 Seiten süffisant über alle lustig macht, die auch nur im entferntesten an Wahlbetrug denken.

http://www.wiwo.de/politik/deutschland/bundestagswahl-afd-anhaenger-wittern-wahlbetrug/8835470.html

Menschen die berechtigten Zweifel an der Bundestagswahl haben werden vom Autor pauschal als Verschwörungstheoretiker bezeichnet. Auf die Möglichkeit der Manipulation durch Verwendung von Bleistiften wird gar nicht erst weiter eingegangen. Der Wähler habe sich gefälligst einen Kuli mitzubringen. Unter dem Artikel wurden diverse Kommentare abgegeben. Wieder ist zu lesen, dass Wählern die Stimmabgabe verweigert wurde und wieder wird als Grund genannt, dass man angeblich schon da gewesen sei und seine Stimme längst abgegeben hätte. Identische Erfahrungsberichte finden sich von zahlreichen Nutzern auch auf unserer Seite.

Anonymous

August 29 2013

Die frisch gebackene "Dr." Anna Terschüren könnte Fernsehgeschiche schreiben. Denn in ihrer Doktorarbeit beweist sie klipp und klar, dass nicht nur die GEZ-Gebühr, sondern auch die neue Rundfunkabgabe verfassungswidrig ist. Hauptgrund: Die "Abgabe" ist eine Zwecksteuer und außerdem ist der Grundsatz der Gleichbehandlung nicht gewahrt. Darüber hinaus bedienen ARD & ZDF nicht das Interesse ihrer Zuschauer,  sondern senden auf Druck der Werbeindustrie Produktionen, in deren Umfeld neue Konsumenten geködert werden. Das entspricht ganz und gar nicht dem sogenannten öffentlich-rechtlichen Programmauftrag.

Wie das Publkum trotz 8 Milliarden GEZ-Steuer frech an die Werbeindustrie verhökert wird, zeigt diese Doku: Verraten und verkauft: so verarscht das ZDF seine Zuschauer

   Die druckfrische Doktorarbeit von Anna Terschüren erhielt übrigens die Bestnote "summa cum laude", aber sie wird natürlich bei den öffentlich-rechtlichen totgeschwiegen.

GEZ verfassungswidrig, Gebühren zurückfordern
Reposted frome-gruppe e-gruppe viasera sera

August 26 2013

Es sind immer Rebellen, Terroristen, Fremdrassen, die das Reich des Guten bedrohen. Jeder weiß, wie das geht, und die Mächtigen tun’s. Immer ganz vorn dabei die Presse, allen voran die deutsche, von denen einer, der sich das von außen anschaut, sagt:
Die gesamte politische Klasse Deutschlands benutzt eine Art sterilisierter Lego-Sprache, in der vorfabrizierte Phrasen aus hohlem Plastik zusammengesteckt werden.”

Zu dieser “politischen Klasse” gehören ausdrücklich die Medien und ihre Verkündungsgehilfen, die keine Zusammenhänge herstellen, keine Hintergründe beleuchten, schon gar nicht historisch, und die eben nicht einmal mehr die Sprache haben, um so etwas zu formulieren. Dass sie nicht fähig sind, ökonomische Zusammenhänge auch nur zu denken, ist eine Sache. Dass sie aber nicht einmal, nirgends, die Frage stellen, in welcher Beziehung die furchtbare Erosion der Rechtsstaatlichkeit zur Krise des Kapitalismus steht, das ist das Mal ihres totalen Versagens.

Feynsinn » Keine weiteren Fragen
Reposted frome-gruppe e-gruppe
Gewollt oder ungewollt beteiligt sich die ZEIT damit am Lobbyismus von EADS, der im Untersuchungsausschuss deutlich wurde: Seit über einem Jahr versucht der teilweise im Besitz der Bundesregierung befindliche Rüstungskonzern, Kapital aus dem drohenden Scheitern des Euro Hawk zu schlagen.
“Soldaten und Beamte und ihr Traum”? Zeitung leakt geheime Dokumente aus dem Euro Hawk-Untersuchungsausschuss

August 21 2013

August 14 2013

Lacher des Tages: Die New York Times führt ein Interview ...

Lacher des Tages: Die New York Times führt ein Interview mit Snowden. Ihre erste Frage? Warum bist du denn mit deinen Leaks nicht zu uns gekommen, sondern zu diesen unbekannten Nobodys im Ausland!1!! Seine Antwort?
After 9/11, many of the most important news outlets in America abdicated their role as a check to power — the journalistic responsibility to challenge the excesses of government — for fear of being seen as unpatriotic and punished in the market during a period of heightened nationalism. From a business perspective, this was the obvious strategy, but what benefited the institutions ended up costing the public dearly. The major outlets are still only beginning to recover from this cold period.
Treffer, versenkt!
Reposted fromfefe fefe

August 05 2013

Da ist er ja der Terror



Heute früh hatte mein Zug satte 20 Minuten Verspätung. Und das wegen einer "Störung am Bahnübergang". Ich bin mir ja nahezu sicher dass es sich hier um den von den USA befürchteten Anschlag handelt, der offensichtlich trotz Abhörskandal nicht verhindert werden konnte. Als ich mir heute Abend den Bahnübergang persönlich angesehen habe fiel mir sofort ein heller Fetzen Stoff auf. Bei genauerer Betrachtung erkannte ich diesen als Teil eines Turbans. Somit ist es amtlich, Al Qaeda begeht nun Anschläge in Bayern!

Die Verspätung hat übrigens meinen Arbeitsalltag nur bedingt beeinflusst. Mumpitz im Himmel sei dank! Ich kann jedoch nicht für die anderen Wartenden sprechen. Es ist wahrscheinlich dass sich im Hintergrund dramatische Szenen abspielten.

Ein schwarzer Tag für Oberbayern!
Reposted frommofo mofo

August 03 2013

Reposted fromterrasque terrasque viakatzenpong katzenpong

July 30 2013

9381 1952 500


Post protest announcements, photos, articles and personal reports. Inform the pubic - be informed.

Join and follow the Global Revolution Group!
Reposted frommofo mofo

July 29 2013

0344 778c 500
Play fullscreen
Überwachungsstaat - Was ist das?
Reposted fromelpollodiablo elpollodiablo viamofo mofo

July 28 2013

Reposted frommofo mofo

July 26 2013

Reposted fromcarfreitag carfreitag viaurfin urfin

July 24 2013

Auf der Todesspirale des Journalismus reitet der Axel-Springer-Verlag ...

Auf der Todesspirale des Journalismus reitet der Axel-Springer-Verlag mit dem widerlichsten Kommentar zur Snowden-Affäre ganz vorne mit. Der Autor, ein gewisser Herr Torsten Krauel, vergleicht Snowden mit Leuten, die die Tatsache, dass die USA den Code der Japaner im 2. Weltkrieg entschlüsseln konnten, an die Deutschen verrieten. Snowden, so behauptet er, habe die Welt an den Rand des Abgrundes gebracht. Sein Verständnis der Zusammenhänge wird an dieser Stelle besonders schön offenbar:
1942 glaubte eine amerikanische Zeitung publizieren zu müssen, dass Roosevelt und Churchill über eine neue Erfindung miteinander redeten, ein Sprachzerhacker-Telefon. Das Blatt zeigte ein Foto des Geräts, eines nach Urteil der Redaktion nichtssagenden Kastens. Der Zeitungsartikel und das Foto reichten einem deutschen Ingenieur aber aus, um den Apparat nachzuerfinden und Lauschmaßnahmen zu ersinnen.
Aha. Das Foto eines Plastikkastens hat einem deutschen Ingenieur den Nachbau ermöglicht, ja? Soso. Ohne das Foto hätten die das nicht reverse engineeren können?

Immerhin ist der Typ geistesgegenwärtig genug, selber zu erkennen, dass er Kriegsführung gegen ein Land mit "Zusammenarbeit" in Friedenszeiten mit einem Nato-Partner vergleicht. Kein Problem bei Herrn Krauel!

Wir seien doch nicht im Krieg, wird dann gern gesagt. Es gehe doch um den Schutz der Zivilgesellschaft. Wohl wahr, ja, aber Krieg wird heute aus der Mitte der Zivilgesellschaft heraus geführt.
Ach sooo. Na dann ist das natürlich was ganz anderes!1!!

Der Mann ist übrigens "Chefkommentator" in der "Welt" und schon früher negativ aufgefallen. (via)

Reposted fromfefe fefe

July 22 2013

Eine anonyme Rundmail erschüttert Spiegel TV. Am Freitag vergangener Woche versandte ein Anonymus brisante News: detaillierte Zahlen zu Jahresgehältern von 17 Führungskräften, die demzufolge zwischen ca. 160.000 und 350.000 Euro liegen. In der E-Mail begründet der Verfasser den "Leak" mit der angespannten wirtschaftlichen Lage der Spiegel-Tochter und angeblich bevorstehenden Entlassungen. Das Haus spricht von einem "ungeheuerlichen und kriminellen Vorgang" und hat Strafanzeige erstattet.
http://meedia.de/fernsehen/spiegel-tv-anonymus-legt-chefgehaelter-offen/2011/07/02.html
Reposted fromunbill unbill viapowerToThePoeple powerToThePoeple

July 15 2013

Jakob Augstein packt den gerechten Zorn über die Merkel ...

Jakob Augstein packt den gerechten Zorn über die Merkel und ihre Henchmen aus. Spricht angesichts der angeblich verhinderten Terroranschläge von "Micky-Maus-Zahlen" und vergleicht am Ende die Merkel mit Francesco Schettino, dem Kapität der Costa Concordia, dem italienischen Kreuzfahrtschiff, das vor einer Weile auf Grund gelaufen ist. Na endlich zuckt unsere Presse wieder, nach Jahren im Koma. Weitermachen!
Reposted fromfefe fefe

July 12 2013

Kurze Durchsage von Transparency International: Medien ...

Kurze Durchsage von Transparency International: Medien werden erstmals als korrupter wahrgenommen als Öffentliche Verwaltung und Parlament.

Das ist eine nicht zu unterschätzende Leistung. NOCH korrupter als das Parlament, das ist eine Stufe der Verachtung, die man erstmal erreichen muss! Herzlichen Glückwunsch, lieber Herr Keese. Das ist der Springer-Cheflobbyist für das Leistungsschutzrecht. Damit hat die Presse sich einmal selbt entleibt. Natürlich werden die Parteien nochmal als deutlich korrupter gesehen, das ist ja klar. Aber die Medien sind in Deutschland der Ausreißer, in anderen Ländern gelten die eher als inkompetent als als korrupt. Natürlich auch als korrupt. Aber nicht so doll wie bei uns.

Reposted fromfefe fefe
Older posts are this way If this message doesn't go away, click anywhere on the page to continue loading posts.
Could not load more posts
Maybe Soup is currently being updated? I'll try again automatically in a few seconds...
Just a second, loading more posts...
You've reached the end.

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl